kapselendoskopie

Kapselendoskopie

Allgemeine Informationen

Die Endokapsel ist eine kleine Kamera, die vom Patienten gechluckt wird und von selbst durch den Dünn- und Dickdarm wandert. Dabei werden 2- 8 Bilder/ Sekunde gemacht. Die Bilder werden an einen kleinen Rekorder gesendet, den der Patient wie bei einem Langzeit- EKG bei sich trägt. Der dabei entstehende Film kann mit einem speziellen Computerprogramm ausgewertet werden. Es gibt Kapseln zur Untersuchung des Dünndarms, aber auch des Dickdarms

 

Gründe für die Durchführung einer Kapselendoskopie

  • Blutarmut, die durch die vorherige Untersuchungen nicht geklärt werden konnte
  • Darmkrebsvorsorge, falls eine Koloskopie nicht gewünscht ist (IGEL- Leistung)

 

Ablauf der Untersuchung in unserer Praxis

Zunächst erfolgt ein Vorgespräch und eine Aufklärung über die Untersuchung. Da der Darm gereinigt werden muss, erhalten sie von uns ein Abführmittel. Am Tag der Untersuchung wird Ihnen ein kleiner Gürtel umgelegt, der die Signale der Kapsel empfängt. Anschließend schlucken sie die Kapsel und dürfen die Praxis verlassen. Nach einer Stunde überprüfen wir durch einen live- Monitor, ob die Kapsel im Dünndarm angekommen ist. Dannach können sie die Praxis erneut verlassen und finden sich Abends zum abnehmen des Rekorders und des Gürtels wieder bei uns ein.