Internistische Praxis Cura Center Speyer Ultraschall

Langzeit- EKG

Beim Langzeit- EKG wird die elektrische Herzaktivität über einen längeren Zeitraum unter Alltagsbedingungen gemessen. Das ermöglicht wiederkehrende Störungen im Erregungsablauf des Herzens zu erkennen. Die Messung erfolgt dabei meist über 24 Std. Insgesamt 5 Elektroden werden hierfür auf der Brust des Patienten geklebt und mit dem EKG- Rekorder verbunden. Dieser ist klein und kompakt und läßt sich ganz einfach an einem Gürtel befestigen. Die Daten werden auf einer Speicherkarte gesichert. Eine Einschränkung der Alltagstätigkeiten besteht dabei nicht. Welche Tätigkeiten verrichtet werden sollte dabei genau notiert werden, um später einen Zusammenhang mit den aufgezeichneten Daten herstellen zu können.